Alice im Wunderland

image
✮✮✮✮✮✮

Originaltitel: Alice in Wonderland

Regie: Tim Burton
Musik: Danny Elfman
Drehbuch: Linda Woolverton

USA / 2010

Hauptdarsteller: Mia Wasikowska, Helena Bonham Carter, Johnny Depp, Anne Hathaway…u.a.


HANDLUNG

Die mittlerweile erwachsene Alice hat ihre Abenteuer im Wunderland, welche sie als Sechsjährige erlebt hatte, längst vergessen. Als sie bei einer Gartenparty einen Heiratsantrag erhält, bittet sie um Bedenkzeit. Sie sieht ein merkwürdiges Kaninchen mit Taschenuhr und folgt diesem. Sie fällt durch das Loch des Kaninchenbaus ins vermeintliche Wunderland. Dort wird sie in die Auseinandersetzung zwischen der bösen Roten Königin und deren Schwester der Weissen Königin hineingezogen. Erschwerend kommt hinzu, dass nicht alle im Unterland (Alice hatte als Kind den Namen falsch verstanden) glauben, dass es sich bei der jungen Frau um die selbe Alice wie vor 13 Jahren handelt und ihr skeptisch gegenüber stehen. Wird sie der Weissen Königin helfen können und wieder zurück in ihre Welt finden…?

REZENSION

Wer Disneys Alice-Verfilmung im Hinterkopf hat, dürfte über diesen Film doch etwas irritiert sein - mir hat er aber sehr gut gefallen. In der Burton-typischen Art ist alles sehr finster und unheimlicher gehalten, als das aus der Originalgeschichte bekannt ist. Diese ganze Fantasy-Welt, die Burton da erschaffen hat, ist sehr faszinierend und hat mir um Längen besser gefallen, als zum Beispiel die glattgebügelte, sterile Welt in Avatar. Die Geschichte wird spannend erzählt und spielt mit dem Original.
Für meinen Geschmack war das Ende dann aber etwas zu überhastet und gehetzt.
Mia Wasikowska verkörpert die Alice sehr überzeugend und verpasst ihr einen eigenen Charme, Johnny Depp spielt gut wie immer und gehört bei Burton-Filmen ja längst zum festen Inventar…

Fazit: Ein sehenswerter Fantasy-Streifen mit Tim Burtons eigenem finsteren Charme. Wer Burton mag, wird auch diesen Streifen mögen…